Einfach umschalten auf Effizienz: Die ErP-Ökodesignrichtlinie

Einfach umschalten auf Effizienz: Die ErP-Ökodesignrichtlinie

Ab dem 26. September 2015: Das neue Energieeffizienz-Label für die Heizungsbranche

Ab dem 26. September 2015 werden diese Energieeffizienz-Kennzeichnungen auch in der Heizungsbranche eingeführt. Die ErP-Ökodesignrichtlinie (Energy related Products) gibt künftig vor welche Mindestanforderungen an Effizienz und Umweltverträglichkeit ein Produkt oder ein System erfüllen muss.

Des Weiteren sind Handel und Handwerk dazu verpflichtet Heizgeräte und -systeme bis 70 kW sowie Warmwasserspeicher bis 500 Liter mit einem Energieeffizienz- Label und Datenblättern auszustatten.

Erfahren Sie, was von Ihnen erwartet wird und wie BRÖTJE Sie dabei unterstützt!

In der Pflicht: Hersteller, Händler und Handwerker

Erfahren Sie, welche Veränderungen ab dem 26.09.2015 auf die Heizungsbranche zukommen

Im Detail: Das ErP-Label

Auf dem ErP-Label ist die Effizienzklasse auf einer Skala von A++ bis G markiert. Zusätzlich werden die Werte der Schall- und Heizleistung aufgezeigt.

Auf einen Blick: Welche Produkte müssen künftig ein Label haben?

Welche BRÖTJE Produktkategorien von der EU-Richtlinie betroffen sind, erfahren Sie auf dieser Seite

Einfach effizient: BRÖTJE Systemtechnik

Ein Gerät allein kann schon viel erreichen, aber mit der Systemtechnik von BRÖTJE ist man nachhaltig besser versorgt

Aus alt wird neu: Alternativen für die Zukunft

Mit der Einführung der ErP-Ökodesignrichtlinie werden alte Heizwertthermen zum Auslaufmodell. Prüfen Sie jetzt, ob alte Geräte repariert oder ausgetauscht werden sollten.

BRÖTJE ErP-Kalkulationstool

Mithilfe des BRÖTJE Kalkulations-Tools können Sie sich ganz einfach Labels für individuelle Systempakete errechnen.